Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen für die grossartige Arbeit! Hier die Dokumentationen (dribdat), Präsentationen (youtube), die Debatte auf den sozialen Medien (twitter) zu besuchen. Für alle Fragen stehen wir zur Verfügung.


Am 21. und 22. Februar findet in Bern der erste Multilingual Media Hackathon der Schweiz im Newsroom von SWI swissinfo.ch statt, dem internationalen Dienst der SRG-SSR. Ein wichtiger Grund dafür ist die Internationale Tag der Muttersprache, ein von der UNESCO ausgerufener Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“.

Über die Organisatoren

Bei SWI veröffentlichen wir in zehn Sprachen. Unsere täglichen News-Meetings beinhalten Diskussionen in mindestens drei, manchmal fünf Sprachen. Dieser Grad an Vielfalt könnte als Verbindlichkeit angesehen werden; wir betrachten ihn als unser grösstes Kapital.

Was ist das Ziel?

Wir werden Journalisten, Programmierer, Designer und Experten für Mehrsprachigkeit zusammenbringen, um bessere Lösungen zur Steigerung unserer sprachlichen Vielfalt zu finden. Wir wollen gemeinsam an Lösungen für die Produktion mehrsprachiger Medieninhalte wie Text, Video und Grafik arbeiten.

Wir freuen uns, dass sich bereits Interessenten mit den unterschiedlichsten Muttersprachen aus den verschiedensten Ländern und Hintergründen angemeldet haben. Wenn auch du mitmachen möchtest, melde dich bitte hier an. Wir benachrichtigen dich, wenn Sie auf oder auf der Warteliste stehen und ein Platz frei wird. Wir haben eine maximale Teilnehmerzahl von 35 Personen.

Warum solltest du mitmachen?

Für uns bei SWI ist der Hackathon besonders spannend, denn dies ist das erste Mal, dass wir unsere Türen für ein solches Treffen gleichgesinnter Fürsprecher der Vielfalt öffnen. Nehmt an unserem laufenden Gespräch über die Zukunft der mehrsprachigen Medien in der Schweiz und darüber hinaus teil.

Wer kann mitmachen?

Jeder. Du!

Der Hackathon steht allen offen, die sich für Journalismus, die Möglichkeiten und Herausforderungen der Veröffentlichung in mehreren Sprachen, für die automatische Übersetzung und ganz allgemein für innovative Lösungen für den mehrsprachigen und multikulturellen Journalismus interessieren. Als internationaler öffentlich-rechtliches Medium wollen wir so viele Menschen wie möglich erreichen und zusammenbringen.

Was haben wir beim Hackathon vor?

Es gibt bereits Challenges, denen du dich anschliessen kannst, du kannst aber auch deine eigene Idee präsentieren. Wir brauchen Journalisten! Programmierer! Designer! Und jene mit einer Leidenschaft für sprachliche Vielfalt und einem offenen Geist. Hier sind einige Themen, die wir gemeinsam angehen könnten:

  • Übersetzen/Anpassen von lang-formatigen Geschichten, Nachrichten, Visualisieren von Kommentaren
  • Mehrsprachige Video-Workflows, auch in sozialen Netzwerken
  • Übersetzungsworkflows in verschiedenen Publikationstools
  • Workflows mit verschiedenen Programmiersprachen
  • Wie man das Beste aus APIs und Spreadsheets herausholen kann
  • Mehrsprachige Transkription und schnelle Übersetzungen

Einen Überblick über die bereits eingereichten Projektideen und Challenges, empfohlene Datensätzen, Tools und Inspirationen, befinden sich auf unserer Hackathon-Plattform. Wenn Sie ein solches Projekt starten möchten, registrieren Sie sich bitte oben auf der Seite. Sobald deine Registrierung ist bestätigt, laden wir dich gerne zum einem Thema anschliessen (JOIN), oder ein eigenen Challenge zu vorschlagen.

Registrieren

Gibt es Regeln?

Alle Teilnehmer, Sponsoren, Partner, Freiwillige und Mitarbeiter unseres Hackathons sind verpflichtet, sich mit dem Hack-Verhaltenskodex einverstanden zu erklären. Die Organisatoren werden diesen Kodex während der gesamten Veranstaltung durchsetzen. Wir erwarten von allen Beteiligten Zusammenarbeit, um eine sichere Umgebung für alle zu gewährleisten.

Unser Ziel ist es, so viele öffentlich zugängliche Projekte wie möglich zu realisieren, und Hackathon-Teams werden dringend aufgefordert, Open-Source- und Open-Content-Lizenzen auf ihre Arbeit anzuwenden. Die Einhaltung von Gesetzen und Lizenzen gilt auch für alle Daten, die Sie herunterladen oder neu mixen, die Sie erstellen. Achten Sie auf die Einhaltung der Nutzungsbedingungen und geben Sie Ihre Quellen immer korrekt an.

Ablauf

Freitag, 21. Februar 2020

  • 8:30 Uhr Empfang bei SWI mit Kaffee und Gipfeli
  • 9:00 Uhr Begrüssung
  • 9:30 Uhr Präsentation der Herausforderungen
  • 13.00 Uhr Mittags Sandwiches
  • 18.00 Uhr Leichtes Abendessen

Samstag, 22. Februar 2020

  • 9 Uhr Es geht weiter
  • 13.00 Uhr Präsentation der Projekte
  • 14.00 Uhr Ende des Hackathons
  • 14:30 Uhr Wahl der Gewinner
  • 14:45 Uhr Vorstellung der Gewinner

Wie komme ich zu SWI?

Adresse:

SWI swissinfo.ch
Giacomettistrasse 1
3000 Bern 15

Koordinaten: 46.943941, 7.473407

W3W: promise.novel.emphasis

Mit dem Zug

Mit dem Zug bis zum Hauptbahnhof Bern. Dann mit der Tram Nr. 7 bis zur Endstation Ostring. Von dort aus sind es nur noch 5 Gehminuten zur SRG-SSR-Zentrale, wo sich der SWI-Newsroom auch befindet.

FAQ

Brauche ich eine Projektidee oder ein Team, um teilzunehmen?

Nein, das ist nicht notwendig. Zu Beginn des Hackathons werden verschiedene Projektideen und Herausforderungen vorgestellt. Du kannst an der Projektidee arbeiten, die Dich am meisten inspiriert.

Muss ich 24 Stunden vor Ort bleiben?

Nein, das wird nicht erwartet. Es ist wichtig, dass Du zum Erfolg des gewählten Projekts beiträgst und mit Deinem Team besprichst, wann und wo Du arbeitest.

Was muss ich mitbringen?

Am wichtigsten ist der eigene Laptop. Du kannst auch gerne Notebook und Schreibzeug mitbringen. Wir stellen sicher, dass Du genug Papier, Flipcharts, Post-its, Lebensmittel und Getränke habt.

Können wir die Kosten für Unterkunft und Reise erstattet bekommen?

Leider können wir Deine Reise- oder Aufenthaltskosten nicht decken. Hier sind einige Hotels, in denen Du in Bern übernachten könntest: Ibis Wankdorf, Ibis Style, Hotel Ambassador, Bed and Breakfast Villa Alma, The B.

Wir werden versuchen, Dir bei der Beantwortung aller anderen Fragen zu helfen. Wir können Dir auch gerne eine Teilnahmebescheinigung ausstellen, falls Du diese für Deinen Arbeitgeber benötigst.

Kontakte

Email: [email protected]

Website: swihack.ch

Hashtag: #swihack

Telegram: swi_hackathon